Pressestimmen2018-07-11T17:31:45+00:00

Pressestimmen

„Entscheidend bei diesem Projekt ist wohl die Utopie, dass unterschiedliche religiöse und damit auch musikalische Traditionen geeignet sind, Brücken zwischen den Menschen zu bauen. Wollen wir es hoffen. Im Germanischen Nationalmuseum jedenfalls fand diese Utopie zu einem schönen Klang.“

Nürnberger Zeitung, 14. Juni 2018


„Dass das Ensemble Oktopus, der Klangkörper der Münchner Musikhochschule für Neue Musik, ein so gefestigtes und organisches Klangbild hat, ist die große Leistung der künstlerischen Leiterin Konstantia Gourzi.“

Süddeutsche Zeitung, 18. Januar 2018


„Nur zögerlich löste sich nach den letzten Takten das Publikum aus seiner Verzauberung, und es gab großen Applaus für die Musiker und auch für Konstantia Gourzi.“

Augsburger Allgemeine, 22. Oktober 2016


„Konstantia Gourzi, die mit der Lucerne Festival Academy (LFA) konzertierte: Der Auftritt der gebürtigen Griechin, die in München lebt und lehrt, war programmatisch ein Höhepunkt. Überdies bestach ihre Leitung mit uneitler Sachlichkeit und Nüchternheit – keineswegs unterkühlt oder distanziert, sondern um ein ‚Musizieren auf Augenhöhe‘ bemüht, wie sie es als Assistentin von Abbado gelernt hatte.“

neue musikzeitung, September 2016


„Dabei haben Gourzis kompositorische Miniaturen einen einzigartigen Charme. Die Stücke (…) sind satztechnisch wie formal perfekt gearbeitet und insbesondere ihre Handhabung des Instrumentariums Streichquartett lässt neuartige Ansätze und kreative Arbeit am Detail erkennen.“

Das Orchester, März 2015


„Auf dieser wunderbaren CD sind musikalische Momentaufnahmen vereint, die aus dem Innersten zu kommen scheinen.“

BR Klassik, 23. Januar 2015


„You rather hope you’ll bump into and make the acquaintance of the Greek composer Konstantia Gourzi. And that she’ll be sufficiently impressed by the force of your personality that she’ll capture it in music.“

theartsdesk.com, 3. Januar 2015