Jasminarie

op. 45, 2011

Duo für Tarhu und Stimme
Dauer: 7 min.

Kompositionsauftrag der Botschaft der Republik Zypern, Berlin, anlässlich der Kulturreihe „Zyprischer Frühling 2011“
Uraufführung: 3. April 2011, Gasteig Black Box, München. Sopran: Sonia Theodoridou, Tarhu: Michalis Cholevas

Werknotiz

Seit einiger Zeit mische ich in meinen Kompositionen traditionelle griechische mit westlichen neuen Klängen. Mein Wunsch ist es, einerseits ein neues Ganzes zu erschaffen und andererseits die Tradition im Heute lebendig zu halten. Das trifft auch auf die Idee zu, sich von einer traditionellen Liedmelodie zu etwas Neuem inspirieren zu lassen. Das zypriotische Lied „Jasmin“ war der Ausgangspunkt für die Komposition der Jasminarie.

Mit diesen Gedanken im Hintergrund bringe ich die westliche, moderne Opernstimme der Sopranistin mit der nach historischen Vorlagen gebauten Tarhu in der Jasminarie zusammen. Die beiden Stimmen sind kontrapunktisch komponiert, aber doch frei in der Aufführung. Die Tarhu spielt eine Art Ostinato, basierend auf einer Melodie, während die Sopranstimme frei über ihre Einsätze entscheidet.

Hörbeispiel

Partitur

Zur Bestellung

Jasminarie

op. 45, 2011

Duo for tarhu and voice
Duration: 7 min.

Commissioned by the Embassy of the Republic of Cyprus, Berlin, on the occasion of the cultural series „Zyprischer Frühling 2011“
World premiere: 3 April 2011, Gasteig Black Box, Munich. Soprano: Sonia Theodoridou, tarhu: Michalis Cholevas

Composer’s notes

For quite some time now, I have been blending traditional Greek and Western contemporary sounds in my compositions. It is my wish to create something completely new, and at the same time keep traditions alive. This is also true for the idea of being inspired by a traditional melody as a base for new music. The Cypriote song „Jasmine“ was the starting point for the composition Jasminarie.

With these thoughts in mind, Jasminarie combines the modern Western opera voice of a soprano, with the sound of the tarhu (that was built as a copy of historical models). Both voices are composed contrapuntally, yet are free in their performance. The tarhu is playing a kind of ostinato, based on a melody, while the soprano chooses her entries freely.

Audio sample

Score

Order
Nach oben