Heteróklita

op. 1, 1987

Für Bläserquartett (Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott)
Dauer: 7 min.

Uraufführung: 1988, Berlin

Werknotiz

Heteróklita war meine erste Komposition. Das Wort Heteróklita benutzt man auf Griechisch, wenn mehrere Dinge bei einem Thema unterschiedliche Tendenzen aufweisen. Die musikalische Idee war es, die vier Instrumente verschiedenen Themen und Aktionen zuzuordnen und trotzdem alle zu verbinden. Es war der erste Versuch, diesen Gedanken des Unterschiedlichen aber doch Einigenden in diesem Stück auszuprobieren.

Partitur

Zur Bestellung
2018-08-23T18:03:27+00:00