Wind Dances

Hommage à Federico Mompou

op. 72a, 2018

I. Winter
II. Spring
III. Summer
IV. Autumn

Version für Akkordeon solo
Dauer: 6 min.

Uraufführung: 20. April 2018, Festival Aktuelle Musik, Nürnberg. Akkordeon: Oksana Martyniuk

Werknotiz

Wind Dances für Akkordeon solo ist eine Bearbeitung der ursprünglichen Komposition Wind Dances für Klavier solo. Diese war inspiriert von Federico Mompous Tanz Nr. 14 und geht auf eine Anfrage der Pianistin Maria Canyigueral für das von ihr initiierte Projekt „Avant-guarding Mompou“ zurück.

Wind Dances besteht aus vier Miniaturen, die den Jahreszeiten gewidmet sind. Bestimmte Klangbewegungen repräsentieren musikalisch die vier Winde eines Jahres. Alle vier Miniaturen sind mit bestimmten kompositorischen Elementen verbunden und können nur zusammen gespielt werden, ganz wie ein Stück mit vier Sätzen.

© Norbert Banik

Hörbeispiel

2018-08-08T09:13:41+00:00