ensemble echo 2018-04-19T08:21:26+00:00

Project Description

ensemble echo

Von 1999 bis 2007 leitete Konstantia Gourzi das ensemble echo an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin.

Das Projekt

Das ensemble echo (heute Echo Ensemble) wurde 1997 an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin gegründet und zählt zu den Ausbildungsorchestern der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Es war bei der Gründung eines der ersten Ensembles für Zeitgenössische Musik an einer deutschen Musikhochschule. Konstantia Gourzi war langjährige künstlerische Leiterin des Ensembles und entwickelte Konzertreihen wie „concerto fresco“ und „Anschläge“. Von Anfang an lag der Schwerpunkt der regelmäßig veranstalteten Konzerte auf Musikliteratur für Kammerensemble und Kammerorchester des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart. Konzeptuell wurden dabei zeitgenössische Kompositionen zusammengestellt und interpretiert, die hinsichtlich eines größeren kulturellen oder politischen Themas betrachtet wurden.

Auf der Suche nach neuen Konzertformaten und Kooperationen für das ensemble echo hat Konstantia Gourzi ihre Projekte z. B. mit dem Konzerthaus Berlin, dem WDR-Köln, der Hamburger Musikhochschule, der Staatsoper Unter den Linden, der Akademie der Künste und dem Guggenheim Museum initiiert und erfolgreich umgesetzt.