Five Songs for Lefkas

op. 27, 2005

I. Moonlight in Lefkas
II. In the Agora of Lefkas in the Morning
III. Ode to Maria Faneromeni
IV. Dawn in Ligia
V. Lefkas Dance

Für Streichorchester
Dauer: 14 min.

Kompositionsauftrag des Lefkas Festival anlässlich des 50. Jubiläums des Lefkas Festival
Uraufführung: 7. August 2005, Lefkas Festival, Griechenland. Orchester: Kamerata Athens, Dirigentin: Konstantia Gourzi

Verlag: Musikproduktion Höflich München, Repertoire & Opera Explorer, Gourzi Edition

Werknotiz

Five Songs for Lefkas sind fünf Melodien, die ich für meine Heimatinsel Lefkas komponiert habe. Es sind in Musik übersetzt emotionale Erinnerungen, die ich von verschiedenen Orten der Insel hatte, oder Momente in der Natur, die mich als Kind geprägt hatten.

Das erste Stück Moonlight in Lefkas basiert auf einer lieblichen Melodie, die mich stark an einen bestimmten Moment im Mondlicht auf der Insel erinnerte. Das zweite Stück In the Agora of Lefkas in the Morning basiert auf einem starken Rhythmus, Klanggeräuschen und Melodien, die alle etwa parallel erklingen und die starke Mischung von Klängen repräsentieren, die am Vormittag auf dem Markt der Hauptstadt der Insel ertönen. Das dritte Stück Ode to Maria Faneromeni ist dem Maria-Kloster „Faneromeni“ gewidmet (Faneromeni heißt: die, die erschienen ist). Dieses Kloster ist ein sehr wichtiger Pilgerort auf der Insel und dort hatte ich als Kind meine ersten Oster-Gesänge gehört. Dieses Stück ist auch kürzer als die anderen; Melodie und Klangfarben erzeugen einen Ritual-Charakter. Das vierte Stück Dawn in Ligia ist beweglicher als die ersten drei Stücke, beinahe tänzerisch. Es ist dem kleinen Fischerort Ligia gewidmet, wo ich das erste Mal die kleinen Boote sah, die die Fische an Land brachten. Das fünfte und letzte Stück Lefkas Dance ist ein Tanz, den ich immer wieder innerlich höre, wenn ich an die Insel denke und der mich an den Wind und an den Blick aufs Meer erinnert.
Musikalisch passen diese Stücke zu einem zeitgenössischen oder auch klassischen Programm eines Streichorchesters.

Partitur

Zur Bestellung

Five Songs for Lefkas

op. 27, 2005

I. Moonlight in Lefkas
II. In the Agora of Lefkas in the Morning
III. Ode to Maria Faneromeni
IV. Dawn in Ligia
V. Lefkas Dance

For string orchestra
Duration: 14 min.

Commissioned by the Lefkas Festival on the occasion of the 50th anniversary of the Lefkas Festival
World premiere: 7 August 2005, Lefkas Festival, Greece. Orchestra: Kamerata Athens, conductor: Konstantia Gourzi

Publisher: Musikproduktion Höflich München, Repertoire & Opera Explorer, Gourzi Edition

Composer’s notes

Five Songs for Lefkas are five melodies that I had composed for my home island. They are sound memories of different places on the island and moments in nature that had affected me during my childhood.
The first piece Moonlight in Lefkas is based on a sweet melody, recollecting a certain moment on the island in the moonlight. The second piece In the Agora of Lefkas combines a strong rhythm, sounds and melodies that represent the intense mix of sounds that can be heard in the morning market of the island’s main town. The third piece Ode to Maria Faneromeni is dedicated to the monastery of Maria Faneromeni (meaning: the one who appeared). It is an important pilgrimage site on the island where I listened to Easter chant for the first time. This piece is shorter than the others, while melody and acoustic colour create the atmosphere of a ritual. The fourth piece Dawn in Ligia is more articulated than the three first pieces, almost like a dance. It is dedicated to the fishing village of Ligia, where I saw the small boats bringing the fish from the sea for the very first time. The fifth and last piece Lefkas Dance is a dance that I can hear when thinking of the island, reminding me of the wind and the sea view.
Musically, these pieces are suitable for contemporary or classical concert of a string orchestra.

Score

Order
Nach oben