for four

a composed improvisation

op. 59, 2015

For clarinet, violin, marimba and piano
Duration: 16 min.

World premiere: 23 April 2015, Goethe Institut Munich, as part of the series “contrapunkt, Dialog der Kulturen”. Clarinet: Slava Cernavca, violin: Miltiades Papastamou, marimba: Sven Kacirek, piano: Konstantia Gourzi

Composer’s notes

The idea of for four was to create a piece that brings a part of the performing musicians of the concert evening together in one composition. All four musicians are familiar with classical music as well as improvisation. The piece is partly composed and during the rehearsal phase the improvisation was dramaturgically developed.

The inspiration for this piece came from a picture that I had seen in a newspaper. It showed the face of a mother in Afghanistan who had just lost her child. This photo has affected me deeply and it served as a guideline for this composition. The atmosphere of for four derives from it.

Audio sample

for four

eine komponierte Improvisation

op. 59, 2015

Für Klarinette, Violine, Marimba und Klavier
Dauer: 16 min.

Uraufführung: 23. April 2015, Goethe Institut München, im Rahmen der Reihe “contrapunkt, Dialog der Kulturen”, Thema: Was hat die Welt aus mir gemacht?. Klarinette: Slava Cernavca, Violine: Miltiades Papastamou, Marimba: Sven Kacirek, Klavier: Konstantia Gourzi

Werknotiz

Die Idee von for four war es, einen Teil der aufführenden Musiker des Konzertabends in einer Komposition zusammenzubringen. Alle vier Musiker dieses Stückes sind sowohl mit der klassischen Musik als auch mit der Improvisation vertraut. Das Stück ist zum Teil auskomponiert und während der Probenphase hat sich die Improvisation dramaturgisch entwickelt.

Inhaltlich ist das Stück an ein Foto angelehnt, dass ich in der Zeitung gesehen hatte. Es zeigt das Gesicht einer afghanischen Mutter, die gerade ihr Kind verloren hat. Dieses Bild hat mich stark bewegt, weshalb ich es als Vorlage für diese Komposition genommen habe. So erklärt sich unter anderem die Stimmung des Stücks.

Hörbeispiel

Go to Top