Clarinet solo

op. 2, 1987

Für Klarinette in B
Dauer: 6 min.

Uraufführung: 1988, Berlin

Werknotiz

Das Clarinet solo ist infolge einer Anfrage eines befreundeten Klarinettisten entstanden. Schon bei meinen ersten Kompositionen schrieb ich Miniaturen – diese kurze Form begeisterte mich, denn sie zwang mich, in kurzer Zeit den musikalischen Inhalt komprimiert darzustellen. Der Zuhörer hat damit auch die Möglichkeit, nach der Aufführung des Stücks durch diese Intensität und Kürze den Nachklang der Musik in sich wirken zu lassen.

Die musikalische Dramaturgie des Solo-Stücks für Klarinette besteht darin, mithilfe ruhiger und aktiver Passagen einen Dialog zu erzeugen – quasi als Ansage der einen Stimme und als Kommentar der anderen. Das Stück kann zwischen zwei längeren Stücken oder auch als Zugabe gespielt werden.

Partitur

Zur Bestellung
2018-08-23T18:02:00+00:00